Bodensee – Das schwäbische Meer

Der Bodensee ist der größte See in Deutschland und ist Teil von drei Ländern: Österreich, Schweiz und Deutschland.

Der Bodensee ist aber nicht nur irgendein Gewässer. Es ist das Trinkwasserreservoir für ganz Oberschwaben bis nach Stuttgart hoch. Obwohl ganz Oberschwaben von Gewässern – über und unterirdisch – durchzogen ist.

Der Bodensee grenzt in Deutschland an Bayern und Baden-Württemberg. In letzterem haben die Oberschwaben und die Badener ihren Teil am See. Der größte Teil des Sees gehört zu Oberschwaben. Von den großen Städten liegt Friedrichshafen am Bodensee.

Auch der Film Das Boot wurde am Bodensee gedreht. Wenn man auf der östlichen Seite steht und geraderüber nach Westen schaut, sieht man auf Grund der Erdkrümmung nicht das andere Ufer. Das mag einer der Gründe sein, wieso man zum Bodensee auch „Das schwäbische Meer“ sagt.

Im Bodensee – also schwäbischen Meer – liegen drei Inseln Mettnau, Reichenau und Mainau. Letzteres ist ein bekannte Blumeninsel.

Weitere Infos zum Bodensee gibt es hier.

 

 

Advertisements

Tour um den Bodensee

Wer diesen Sommer bei nachlassendem Regen nochmal genießen will und das in Oberschwaben und Umgebung sollte den Bodensee mal ins Auge fassen.

Vielleicht eine Fahrradtour oder eine lange Wanderung? Man muss den Bodensee ja nicht ganz umwandern oder radeln. Wobei das aber tatsächlich sehr viel Spaß macht.

Eine Fahrradtour um den Bodensee dauert vielleicht drei Tage. An der Strecke gibt es unzählige Campingplätze oder Pensionen, die einem eine Unterkunft geben.

Natürlich muss man seinen Ausweis dabei haben, gehört doch die Schweiz nicht zur EU, dabei steckt doch soviel Geld von uns bei denen 😀

Außerdem ist der AUsblick auf diesen Wander- und Fahrradwegen auf den Bodensee gigantisch und man denke auch an die frische Seeluft. Wirklich erfrischend und man kann es auch mal über ein längeres Wochenende planen.